Nachricht anzeigen

Benefizkonzert in Bocholt

Big-Band des Landespolizeiorchesters NRW spielt für einen guten Zweck

Am 30. Oktober 2016 spielte die Big-Band des Polizeiorchesters NRW in Bocholt zum zweiten Benefiz-Konzert zu Gunsten der Josef-Neumann-Stiftung. Die Aula des St. Josef Gymnasiums war mit rund 200 Konzertbesuchern wieder gut gefüllt. Nach der Begrüßung durch die Bundesvorsitzende Andrea Stollfuß sprach Hendrik Wüst, CDU-Landtagsabgeordneter und Schirmherr des Konzertes, ein kurzes Grußwort. Ebenso begrüßte Ilse-Dore Neumann-Gottsmann, Kuratorin und Hauptorganisatorin der Veranstaltung, die Gäste und wünschte allen einen musikalisch unterhaltsamen Abend.

Die Big-Band präsentierte sich unter der Leitung von Hans Steinmeier mit einem breiten Repertoire wie Titeln aus den Genres Soul-, Funk-, Swing- und Weltmusik. Das musikalische Zusammenspiel, die stilistische Vielseitigkeit und Improvisation waren für die Big-Band des Polizeiorchesters bezeichnend. Ein Highlight waren die Darbietungen der beiden Gesangssolisten Bo Shannon und Joe Doll, so dass zum Schluss ein bestechender Applaus den Künstlern noch einige Zugaben abforderte.

Im Foyer konnte man sich über die Aufgaben und Arbeit des Kreuzbundes und der Josef-Neumann-Stiftung informieren. Außerdem bot die Josef-Neumann-Stiftung Bio-Marmelade zum Verkauf an, deren Erlös der Stiftung und damit auch dem Kreuzbund zu Gute kam. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, und schon vor Beginn des Konzertes und in der Pause gab es selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Tee.

Fazit: Es war wieder eine gelungene Veranstaltung, die den Kreuzbund und die Josef-Neumann-Stiftung in der Öffentlichkeit gut präsentiert hat und gleichzeitig fast 2500 € eingebracht hat, um die Selbsthilfe des Kreuzbundes zu unterstützen. An dieser Stelle noch einmal „Danke“ an alle, die in irgendeiner Form beteiligt waren.

Andrea Stollfuß, Bundesvorsitzende

 

Zurück