Nachricht anzeigen

Empfehlungen des Kreuzbundes für Gruppentreffen während der Corona-Pandemie

Liebe Mitglieder der Kreuzbund-Gruppen, liebe Weggefährtinnen und Weggefährten,

die Corona-Regeln ändern sich entsprechend des zurückgehenden Infektionsgeschehens. Folgende Regeln gelten ab jetzt bzw. ab Mitte März 2022:

  • Geimpfte und Genesene dürfen sich seit dem 16. Februar 2022 ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl treffen.
  • Die Beschränkungen für Personen, die weder geimpft noch genesen sind, bleiben bis zum 19. März 2022 bestehen: Private Zusammenkünfte sind weiterhin auf den eigenen Haushalt sowie höchstens zwei weitere Personen eines weiteren Haushalts zu beschränken.
  • Ab dem 20. März 2022 enden die strengeren Schutzmaßnahmen weitgehend, z.B. die Zugangsbeschränkungen.
  • Basisschutzmaßnahmen gelten in jedem Fall weiter, z.B. Maskenpflicht in Innenräumen.

Sie können dies und weitere Informationen auch auf der Übersichtsseite der Bundesregierung nachlesen: Übersichtsseite der Bundesregierung

Für die Umsetzung der Beschlüsse sind die Länder in eigener Verantwortung zuständig. Vor dem Hintergrund dieser Maßnahmen sollte der Zugang zu Selbsthilfegruppen bis zum 20. März 2022 auf Geimpfte und Genesene beschränkt werden. Über den Umgang mit Ungeimpften sollten Sie entsprechend des Infektionsgeschehens vor Ort mit den zuständigen Ordnungsbehörden entscheiden.

Bleiben Sie alle aufmerksam mit sich selbst und anderen!

Andrea Stollfuß (Bundesvorsitzende)

Heinz-Josef Janßen (Bundesgeschäftsführer)

 

Zurück