Nachricht anzeigen

Neue verbandsübergreifende Erhebung

Aktuelle Zahlen zur Sucht-Selbsthilfe werden ermittelt

Die fünf Sucht-Selbsthilfeverbände Blaues Kreuz in Deutschland (BKD), Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche (BKE), Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe, Guttempler in Deutschland und der Kreuzbund haben die inzwischen vierte Erhebung ihrer Leistungen und Erfolge gestartet. Das bisher vorliegende Zahlenmaterial stammt aus dem Jahr 2010 und bedarf einer Aktualisierung. Erstmals wird die Erhebung als Online-Befragung durchgeführt; die Organisation, die technische Abwicklung sowie die Datenzusammenführung übernimmt das BKD (Wuppertal).

Eine Premiere ist ebenfalls die Angleichung des Fragenkatalogs an den Kerndatensatz der Deutschen Suchthilfe-Statistik. Damit werden manche Ergebnisse vergleichbarer als bislang und wissenschaftlich fundierter. Neben den bislang gängigen Fragen nach Gruppen- und Altersstruktur wurde insbesondere die Frage nach der letzten Behandlung vor dem Besuch der Selbsthilfegruppe differenziert.

Die Gruppenleitungen aller Kreuzbund-Gruppen haben inzwischen über ihren Diözesanverband den Link zum Online-Fragebogen erhalten und werden jetzt gebeten, bis Ende März die Fragen zu beantworten. Für diejenigen Gruppen, sie sich nicht online beteiligen können, besteht die Möglichkeit, den Fragebogen in Papierform auszufüllen. Die Diözesanverbande und der Bundesverband stellen ihn gern zur Verfügung.

Heinz-Josef Janßen, Bundesgeschäftsführer

Zurück